Claudio Monteverdi

Claudio Monteverdi
Claudio Monteverdi
Bildrechte: Bernardo Strozzi creator QS:P170,Q437724, Bernardo Strozzi - Claudio Monteverdi (c.1630), als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Claudio Zuan Antonio Monteverdi (auch Monteverde; ≈ 15. Mai 1567 in Cremona; † 29. November 1643 in Venedig) war ein italienischer Komponist, Gambist, Sänger und katholischer Priester.

Sein Werk markiert die Wende der Musik von der Renaissance zum Barock.

Monteverdi führte die von den Florentinern (vor allem Jacopo Peri) kurz vor der Jahrhundertwende als neue musikalische Form entwickelte Oper zu ihrem ersten Höhepunkt und erntete bereits zu Lebzeiten großen Ruhm. Insgesamt komponierte er mindestens 18 Opern; aber nur L’Orfeo, L’Incoronazione di Poppea und Il ritorno d’Ulisse in patria blieben erhalten.

Monteverdis 8. Madrigalbuch enthält die „Madrigale von Liebe und Krieg“ (Madrigali guerrieri et amorosi), welche vielfach als die vollendetsten Beispiele dieser Form angesehen werden. Insgesamt demonstrieren die acht Bücher den bedeutenden Schritt vom polyphonen Stil der Renaissancemusik zum monodischen Stil des Barock.

In formaler Hinsicht ist Monteverdi der Erfinder des Basso ostinato, der sich in unterschiedlichen Formen bis in die moderne Popmusik fortgesetzt hat. Den gehenden Bass mit seinen regelmäßig schreitenden Viertelnoten erfand er im Zusammenhang mit der Szene in L’Orfeo, in der Orpheus mit Eurydike den Weg von der Unterwelt in die Welt der Lebenden geht. Zudem geht das diatonisch absteigende Tetrachord, das als Lamentobass in der Barockmusik und bisweilen darüber hinaus eine zentrale Rolle spielte, auf Monteverdis Lamento della Ninfa aus dem 8. Madrigalbuch zurück.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Claudio_Monteverdi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Wikipedia

Name Claudio Monteverdi
Geboren 15.05.1567 - Cremona
Gestorben 29.11.1643 - Venedig
Nation Italien
KomponistgeborengestorbenAlter
Ferrabosco Domenico Maria15131574-54
Galilei Vincenzoum 1520 - Florenz02.07.1591 - Florenz-47
Palestrina Giovanni Pierluigi daum 1525 - Palestrina02.02.1594 - Rom-42
Newsidler Melchior1531 - Nürnberg1592 - Augsburg-36
Lasso Orlando dium 1532 - Mons14.6.1594 - München-35
Byrd William1543 - Lincolnshire04.07.1623 - Stondon Massey-24
Sweelinck Jan Pieterszoon05.1562 - Deventer16.10.1621 - Amsterdam-5
Dowland John12.1562 - Dalkey21.01.1626 - London-5
Haßler Hans Leo26.10.156408.06.1612 - Frankfurt am Main-3
Praetorius Michael15.02.1571 - Creuzburg an der Werra15.02.1621 - Wolfenbüttel4
Frescobaldi Girolamo12.09.1583 - Ferrara01.03.1643 - Rom16
Gibbons Orlando25.12.1583 - Oxford26.10.1625 - Canterbury16
Schütz Heinrich14.10.1585 - Köstritz bei Gera05.11.1672 - Dresden18
Schein Johann Hermann20.01.1586 - Grünhain bei Annaberg19.11.1630 - Leipzig19
Scheidt Samuel04.11.1587 - Halle an der Saale24.03.1654 - Halle an der Saale20
Carissimi Giacomo18.04.1605 - Marino bei Rom12.01.1674 - Rom38
Couperin Louisum 1626 - Chaumesen-Brie29.08.1661 - Paris59
Lully Jean-Baptiste28.11.1632 - Florenz22.03.168765
Charpentier Marc-Antoineum 1634 - Paris24.02.1704 - Paris67
Buxtehude Dietrich1637 - Oldesloe, Holstein09.05.1707 - Lübeck70
YouTube
Monteverdi - Der Ursprung der Oper Doku (2015)